Mitochondrien, die Kraftwerke unserer Zellen

Unser Körper kann nur dann optimal funktionieren, wenn er für seinen Stoffwechsel genügend Energie bekommt, sowie ein elektrisches Gerät nur dann Leistung erbringt, wenn der Strom ausreichend fließt.

Im menschlichen Körper wird die Energie in sehr kleinen Einheiten, den sog. Mitochondrien,  in jeder Körperzelle produziert.

Viele der bekannten Krankheiten haben ihre Ursachen unter anderem in der mangelhaften Bereitstellung von Energie in den Mitochondrien. Dadurch geraten Stoffwechselprozesse in Not und Krankheiten können entstehen.

Die Aufdeckung von Störungen in den Mitochondrien und im Stoffwechsel durch Blut- und Urinproben können dazu führen, dass eine Therapie  mit Mikronährstoffen wie Mineralien, Spurenelementen, Vitaminen und Antioxidantien die Blockaden aufhebt.  Krankheitssymptome werden gebessert und können sogar ganz verschwinden.

 

Krankheiten, die mit Störung der Energiebildung und des Stoffwechsels in Verbindung stehen :

 

  • Chronisches Müdigkeitssyndrom
  • Fibromyalgie
  • Autoimmunkrankheiten wie Rheuma, Hashimoto Thyreoiditis, Schuppenflechte, Neurodermitis, Multiple Sklerose, Morbus Crohn, Diabetes Typ 1, Systemischer Lupus erythermatodes
  • Burn out
  • Migräne
  • Depression
  • Angsterkrankungen
  • AD(H)S
  • Demenz
  • Makuladegeneration
  • Akne
  • Sodbrennen
  • Haarausfall
  • Lipödem
  • Kryptopyrrolurie
  • Sterilität

 

Gesetzliche Krankenkassen zahlen leider die Kosten für Analyse und Therapie nicht.

Private Krankenkassen zahlen die Laboranalysen bis auf wenige Ausnahmen, die Therapie zumeist leider auch nicht.